Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ausschreibungen, Stipendien und Praktika

FAQ

.

FAQ

Der Deutsche Bundestag vergibt zusammen mit den drei Berliner Universitäten das Internationale Parlaments-Stipendium unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten.

Jährlich werden rund 120 junge Menschen aus 50 Staaten, darunter Bulgarien, gefördert. Vom 1. März bis zum 31. Juli engagieren sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten bei einem Mitglied des Bundestags und können Veranstaltungen einer Berliner Universität besuchen. Sie erhalten so intensive Einblicke in das Aufgabenfeld des Bundestags und die deutsche Politik. Das Stipendium dient auch dazu die Beziehungen zwischen Deutschland und den Teilnehmerländern zu vertiefen, fördert  demokratische Werte und Toleranz und unterstützt damit kulturelle Vielfalt.

Die Aufgaben sind vielfältig: Ausarbeitungen, Reden, Briefe und Artikel verfassen, Sitzungen vorbereiten, Verwaltungs- und Organisationsaspekte klären, sowie die Begleitung des Abgeordneten zu verschiedenen Terminen.

Während des gesamten Zeitraumes sind die Stipendiatinnen und Stipendiaten als Studierende in der Humboldt-Universität und auf Wunsch auch an einer der anderen Berliner Universitäten eingeschrieben. Nach dem Förderzeitraum profitieren sie von Alumni-Clubs, die Ehemalige ins Leben gerufen haben.

Die Bewerbung steht allen bulgarischen Staatsbürgern offen, die über einen Universitätsabschluss verfügen und zu Programmbeginn das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Sehr gute Deutschkenntnisse (B2) sowie Kenntnisse der deutschen Politik, Gesellschaft und Geschichte werden vorausgesetzt.

Bei Fragen rund um das IPS können Sie sich gerne unter folgender E-Mail-Adresse an die Botschaft Sofia wenden: info(at)sofi.diplo.de

Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.

Bewerbungsschluss: 31. Juli 2021

Deutsche Botschaft Sofia
Deutsche Botschaft Sofia© Deutsche Botschaft Sofia

Die Botschaft bietet Studierenden höherer Semester (ab 5./6. Semester) die Möglichkeit, in den operativen Arbeitsbereichen ein mindestens sechswöchiges Praktikum zu absolvieren. Sie können sich bewerben, wenn Sie Deutsche/r im Sinne von Art. 116 GG sind und Ihr Studium noch nicht abgeschlossen haben.

Wir bieten Praktikantenplätze in den Referaten Politik, Wirtschaft, Kultur- und Presse.

Das Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung erfolgt zentral über die Homepage des Auswärtigen Amtes. Das Auswärtige Amt schlägt den Auslandsvertretungen anschließend geeignete Bewerber vor. Bei einer Zusage bittet die Botschaft um Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnises, das nicht älter als drei Monate ist und keine Eintragung enthalten darf. Wenn Bewerber nicht in Deutschland leben bzw. gelebt haben, können sie ein Führungszeugnis oder ein vergleichbares Dokument ihres Aufenthaltslandes vorlegen. Leider ist es der Botschaft nicht möglich, die Kosten für das Führungszeugnis zu erstatten. Eine Übernahme der mit Ihrem Aufenthalt in Sofia verbundenen Kosten ist leider nicht möglich. Sie erhalten zum Ausgleich einer bestehenden finanziellen Belastung eine steuerpflichtige Aufwandsentschädigung in Höhe von 300 EUR monatlich (bei einem Vollzeitpraktikum).

Hier finden Sie nähere Informationen über das Praktikantenprogramm des Auswärtigen Amtes.

Die Lektorate des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in Bulgarien beraten Interessenten zu allen Fragen, die mit einem Studium oder Stipendium zu Studien- u. Wissenschaftszwecken in Deutschland zusammenhängen. Das aktuelle Stipendienangebot des DAAD finden Sie hier.

nach oben